Unsere neue Anschaffung – die Toniebox

Die wasfüreinebox? Die Toniebox. Ja, wir sind nun auch stolze Besitzer der Toniebox. Diese sieht (falls ihr sie noch nicht kennt) so aus:

21686259_409295706139640_8519260457427252573_n

Die genauen Funktionen und Beschreibungen dieser Box lest ihr am besten auf der Internetseite https://tonies.de/ nach. In Kurzform kann ich euch erklären, dass die Toniebox ein Audiosystem für Klein und Groß ist, welches Hörspiele in Form von Figuren abspielt (z.B. Lars der kleine Eisbär in Form eines Eisbären), den man auf das Magnetfeld auf die Box stellt und schon geht der Hörspielspaß los. Nimmt man die jeweilige Figur von der Box hört das Hörspiel auf, stellt man sie wieder oben drauf, spielt das Hörspiel an der unterbrochenen Stelle weiter. Die Box ist unglaublich leicht zu bedienen. Ich möchte euch in diesem Beitrag erzählen wie es zum Kauf der Toniebox gekommen ist und wie zufrieden wir mit ihr sind.

Der Preis der Box ist hoch, das ist überhaupt keine Frage. Die Preise der einzelnen Hörspiele (14,99€) finde ich ebenfalls hoch. ABER: Die Toniebox hat wirklich viele Vorteile. Die entscheidenden Kaufargumente waren für uns:

▸Mats kann die Box selbst bedienen (vor dem Kauf hatten wir allerdings Angst, dass er es nicht können wird).

▸ Die Hörspielsammlung wird immer wieder erweitert und ist sehr vielseitig (egal für welches Alter, selbst für Mama und Papa sind einige Hörspiele spannend).

▸Ich persönlich finde es schön, dass man zu verschiedenen Anlässen ein neues Hörspiel schenken kann. Zum Beispiel kann der Nikolaus eine Toniefigur in die Schuhe stellen, oder der Osterhase eine im Garten verstecken. Genauso kann man Familienangehörigen bestimmte Figuren nennen, die zu Weihnachten oder zum Geburtstag geschenkt werden können. So schenkt niemand etwas, was man nicht gebrauchen kann und Hörspiele werden NIE langweilig. Ich spreche da aus eigener Erfahrung 🙂

„Ich kann meinem Kind doch auch einfach zeigen wie ein CD-Player funktioniert, dann spare ich mir das Geld.“ Klar. Kannst du! Es zwingt dich auch niemand die Toniebox zu kaufen. Es ist aber Fakt, dass ein CD-Player 1. Viel zu viele Funktionen, Knöpfe, Schalter usw. hat, um ihn mit 1 1/2 Jahren selbst zu bedienen und 2. Würde dieser oder mindestens die CDs VIEL schneller kaputt gehen. Die Toniebox ist gepolstert und die Figuren aus Kunststoff (und handbemalt, was den hohen Preis für mich in gewisser Weise rechtfertigt), sodass für ein Zerstören definitiv viel dazugehört.

Jetzt kommen wir aber zu dem Thema, welches mich wirklich überglücklich macht: Wie wir, oder viel wichtiger: Mats die Toniebox finden.

Als wir an der Kasse standen und 106€ zahlen mussten, tat das wirklich weh und wir hatten Angst, diese Entscheidung zu bereuen. Wir haben zusätzlich 2 Toniefiguren gekauft (beim Kauf des Startersets ist ein Hörspiel von einem Löwen inklusive). Wir haben uns für Lars den kleinen Eisbären mit zwei 20minütigen Geschichten und einen Kreativtonie entschieden. Die Kreativtonies (11,99€) gibt es in verschiedenen optischen Ausführungen und man kann diese mit 90minütigem eigenem Inhalt bespielen. Wir haben zum Beispiel Folgen von Peppa Wutz darauf geladen und seitdem ist die Box der absolute Liebling von Mats. Sie läuft in Dauerschleife und ist so gut wie nie aus. Die Länge und Altersempfehlungen der einzelnen Hörspiele variiert übrigens von Tonie zu Tonie.

Mats hatte in nullkommanichts raus, wie das Ganze funktioniert: Stelle ich die Figur auf die Box, wird mir etwas erzählt. Nehme ich sie runter, hört es auf. Wie schön ist es denn, dass das Kind selbstbestimmt handeln kann und die Ursache einer Wirkung ist?

21686051_409295719472972_7011702637980774800_n

Ich muss dazu sagen, dass Mats ein absoluter Bewegungsfreak ist. Schon als er kleiner war ist uns das aufgefallen. Still liegen oder sitzen konnte er nie. Mit 4 Monaten kullerte er sich in alle Richtungen, mit 6 Monaten krabbelte er und mit 10 Monaten rannte er in seiner Strumpfhose über die Fliesen. Er ist quasi nicht zu stoppen, aber das ist absolut okay. Solange es so und nicht andersrum ist, ist uns das völlig recht. Unser Kinderarzt hat bei der U6 vor wenigen Monaten angemerkt, dass wir ja versuchen könnten etwas „Ruhe“ in seine Aktivitäten zu bringen, damit er nicht immer unter Strom ist. Machen wir. Wir schauen Bücher an, wir versuchen zu puzzeln, wir spielen mit seinem Steckturm… Aber jetzt kommt das, woran wir bei der Box nie gedacht hätten: Sie bringt Mats völlig runter. Versteht das nicht falsch, er ist nicht schrecklich aktiv, unausgeglichen, hyperaktiv, was auch immer. Er ist aber einfach immer „unterwegs“ und vor allem schnell! Mats spaziert nicht, Mats rennt. Ich denke das ist das beste Beispiel, damit ihr euch vorstellen könnt was ich meine. Er sitzt auch sehr ungern im Autositz, in der Karre, im Hochstuhl und so weiter.

Seitdem im Kinderzimmer täglich Hörspiele laufen ist Mats in vielen Momenten ganz ruhig. Er setzt sich vor die Box und hört dem Hörspiel zu. Ich finde das schon fast faszinierend und gleichzeitig macht es mich glücklich, dass er wirklich wahrnimmt woher das Ganze kommt.

22007293_409295676139643_8637603461562099502_n

Mats hört seine Hörspiele zum Einschlafen, beim Wickeln, beim Anziehen, beim Spielen und er wirkt so viel ausgeglichener (oder konzentriert?) dabei. Das heißt jetzt nicht (leider muss man sich im Internet so viel rechtfertigen), dass ich froh bin meine Ruhe zu haben, nein. Ich kenne mein Kind nur so, wie es ist und ich bin mindestens genau so ein Wirbelwind wie er, habe immer Hummeln im Hintern und muss etwas tun. Ich finde es einfach sehr schön, dass er entspannt ist. Entspannung fühlt sich doch toll an, oder nicht? Wir hatten, bevor wir stolze Besitzer der Toniebox waren, den ganzen Tag unseren CD-Player an. Es liefen Kinderlieder oder Kassetten. Aber die Wirkung, wie die Box jetzt hat, hatten diese nie. Ich denke das ist deswegen so, WEIL Mats die Box alleine bedienen und über sie bestimmen kann. Die Verknüpfung funktioniert somit viel besser.

Wie ihr mit Sicherheit herausgelesen habt: Die Toniebox ist eine ABSOLUTE Kaufempfehlung! Aktuell (23.09.2017) hat Thalia 15% auf alles. Auch auf die Tonieboxen und Hörspiele. Ich weiß nicht wie lange diese Aktion geht, aber sie gilt auch für den Onlineshop und ihr könntet, wenn ihr noch überlegt, richtig sparen :-). Mir ist ebenfalls zu Ohren gekommen, dass ihr die Box bei „meinespielzeugkiste“ testen könnt. Das ist ein Online Spielzeugverleih. Ich finde es super, dass sie die Box dort auch anbieten (für alle Skeptiker ist es somit perfekt sie zu testen und sich überzeugen zu lassen).

Was wir an der Toniebox übrigens wirklich sehr lieben ist der tolle Sound!

Ich denke, es ist eindeutig, dass sie für Mats kaum mehr wegzudenken ist.

21765324_409295709472973_6383517527605895117_n

Advertisements

Ein Kommentar zu „Unsere neue Anschaffung – die Toniebox

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s